Willkommen bei der Dart Schwaben Liga

Die Dart-Schwaben-Liga e.V. und die WTTO
beschreiten gemeinsame Wege für unsere Wirte

In Anbetracht ständiger Änderungen im Kampf gegen Covid-19, leiden unsere Sportstätten unter wachsenden Herausforderungen. Gemeinsam
möchten beide Ligen Ihre Unterstützung in Form einer Patchwork-Liga für die Sasion 2021-02 anbieten.

Während der anstehenden Pause der Dart-Schwaben-Liga bis Januar 2022, bietet die WTTO einen Spielbetrieb ausschließlich für diese Saison an. Nach Beendigung dieses Wettbewerbs, kehren diese Mannschaften in ihre eigene Liga zurück.

Da der Anmeldeschluss der WTTO am 04.09.21 endet, wird dieser für eine Woche bis zum 11.09.2021 verlängert.

Unterstützt Eure Spielstätte, spielt Dart.

Informationen und Unterlagen findet man auf https://wtto.de unter Downloads/E-Dart.

Ahmet Ersoy
1. Vorstand Dart-Schwaben-Liga e,V,
Wolfgang „Fips“ Triebe
Geschäftsführer WTTO

 

 

Zusatzinfo zur Kooperation mit WTTO

  • Gespielt wird 501 Single our, Masterout oder Doubleout
  • Die Gebühren findet Ihr hier
  • Pro Team mind. 4 max 10 Spieler
  • Gespielt wird wöchentlich. Gruppen setzen sich aus 6-8 Teams zusammen.
  • 2G / 3G was auch immer: Es gelten die jeweils aktuellen rechtlichen Bestimmungen.

[Update 28.08.2021]

Liebe Mitglieder,

Aufgrund der aktualisierten Rechtslage sind wir zu der Überzeugung gelangt, dass ein regulärer Spielbetrieb unter den Auflagen der nun geltenden 3g Regelungen (geimpft, getestet, genesen) nicht sinnvoll möglich ist.
Bitte bedenkt, dass wir für die Ausrichtung einer vollständige Saison 1 volles Jahr Planungssicherheit benötigen. Leider war dies seit dem ersten Lockdown zu keinem Zeitpunkt gegeben.

Wir haben uns daher entschlossen den Start der nächsten Saison vorläufig auf das Frühjahr 2022 zu verschieben.

Derzeit prüfen wir die Möglichkeiten für einen alternativen Spielbetrieb.

Wir informieren Euch, sobald es hierzu belastbare Neuigkeiten gibt.


Eure Vorstandschaft

Die Dart-Schwaben-Liga, der führende Verein des Dartsports im Schwarzwald. Der Zuwachs stieg in den letzten Jahren kontinuierlich an, derzeit sind es über 500 Mitglieder und weit mehr als 80 Mannschaften.